GesamtMetallE-LearningME
Die E-Learning-Datenbank von Gesamtmetall
Kurs-Suche:

Kurs:

Sicherheitsdesign für Microsoft Windows Server 2003 Teil 1

Kurs-BezeichnungSicherheitsdesign für Microsoft Windows Server 2003 Teil 1
Kurs-Kategorie IT- / Netzwerktechnik
Sprachedeutsch
Beginn
Gesamtdauer7.0 Stunde
Kurs-Anbieternext-step GmbH
Beschreibung
In diesem Kurs wird das Entwerfen einer sicheren Netzwerkinfrastruktur behandelt. Die Themen umfassen die Zusammenstellung eines Entwurfsteams, das Entwerfen von Bedrohungsszenarien sowie die Analyse von Sicherheitsrisiken mit dem Ziel, eine für ein Unternehmen wesentliche Anforderung zu erfüllen: Sichern der in einer Netzwerkumgebung enthaltenen Computer. In diesem Kurs werden Fähigkeiten zur Entscheidungsfindung mit einem interaktiven Tool trainiert. Anhand dieses Tools kann das Zielpublikum Szenarien in Echtzeit entwerfen. Dieser Kurs dient als Vorbereitung der Teilnehmer auf die Microsoft-Prüfung 70-298.

Sicherheitsdesign für Microsoft Windows Server 2003 Teil 1

  • Benennen der Ziele eines Sicherheitsentwurfs.
  • Benennen der Richtlinien zum Sichern eines Netzwerks.
  • Benennen der Bereiche in Microsoft-Netzwerken, die für einen Sicherheitsentwurf berücksichtigt werden müssen.
  • Benennen der Merkmale einer effektiven Sicherheitsrichtlinie.
  • Benennen von Ursachen für Fehler in Sicherheitsrichtlinien.
  • Benennen von Richtlinien zum Erstellen von Sicherheitsrichtlinien und -verfahren.
  • Benennen der Funktionen von Microsoft Solutions Framework (MSF).
  • Benennen von Aufgaben der einzelnen Phasen beim Entwerfen der Netzwerksicherheit.
  • Zuordnen der Funktionen der Mitglieder des Sicherheitsentwurfsteams zur jeweiligen Zuständigkeitsbeschreibung.
  • Zuordnen von Teams zur Verwaltung des Sicherheitsentwurfs zu deren Beschreibung.
  • Benennen von Richtlinien zum Erstellen eines Sicherheitsentwurfsteams.
  • Benennen von allgemeinen Sicherheitslücken in Netzwerken.
  • Zuordnen der einzelnen Stufen eines Netzwerkangriffs zu den entsprechenden Beschreibungen.
  • Benennen der Merkmale des STRIDE-Bedrohungsmodells.
  • Benennen von Richtlinien zum Erstellen eines Bedrohungsmodellteams.
  • Benennen der Funktionen des Risikomanagements.
  • Benennen der Vorteile des Risikomanagements.
  • Benennen von Kategorien der allgemeinen Unternehmenswerte und den damit verbundenen Risiken.
  • Benennen der Merkmale eines MOF-Risikomanagementprozesses.
  • Benennen von Schritten, die für die Ermittlung möglicher Risiken für Unternehmenswerte erforderlich sind.
  • Benennen der Strategien für das Risikomanagement.
  • Benennen von Richtlinien zum Erstellen von Risikomanagementplänen.
  • Benennen von Gründen für die Verwendung von Kontrollinstrumenten für das Risikomanagement.
  • Benennen von allgemeinen Bedrohungen für physische Ressourcen.
  • Benennen von Möglichkeiten zum Sichern von physischen Ressourcen eines Unternehmens.
  • Benennen von Möglichkeiten zum Sichern von Unternehmensgebäuden.
  • Benennen von Möglichkeiten zum Sichern von Computern.
  • Benennen von Möglichkeiten zur Minimierung der Sicherheitsrisiken für tragbare und mobile Geräte.
  • Benennen von Richtlinien für das Planen einer Notfall-Wiederherstellung.
  • Kursnr.: de_DE_73328_ng
    Vorkenntnisse
    Art der Durchführung:CBT
    ZielgruppeDieser Kurs richtet sich an IT-Systementwickler und -Sicherheitsexperten, die für die Einrichtung von Sicherheitsrichtlinien und -verfahren für ein Unternehmen verantwortlich sind. Die Teilnehmer sollten Entwurfserfahrungen für verwandte Unternehmensl
    Durchführungsort
    Zusätzlich benötigtes Material
    Systemvoraussetzung
    Qualifikation
    Preis
    Zum Angebot
    Letzte Änderung29.11.2011