GesamtMetallE-LearningME
Die E-Learning-Datenbank von Gesamtmetall
Kurs-Suche:

Kurs:

MS Windows Server 2003, Active Directory-Planung Teil 2

Kurs-BezeichnungMS Windows Server 2003, Active Directory-Planung Teil 2
Kurs-Kategorie IT- / Netzwerktechnik
Sprachedeutsch
Beginn
Gesamtdauer8.0 Stunde
Kurs-Anbieternext-step GmbH
Beschreibung
Dies ist der zweite Kurs der dreiteiligen Kursreihe Microsoft Windows Server 2003-Verwaltung, die die Teilnehmer auf die Microsoft MCSE-Prüfung 70-294, Planen, Implementieren und Warten einer Active Directory®-Infrastruktur unter Microsoft® Windows Server™ 2003, vorbereitet. Im Rahmen dieses Kurses werden Gruppenrichtlinienstrategien sowie das Bereitstellen von Software mithilfe von Gruppenrichtlinien vermittelt. Außerdem wird das Implementieren von Standorten für die Replikationsverwaltung erläutert.

MS Windows Server 2003, Active Directory-Planung Teil 2

  • Benennen der Funktionen von Gruppenrichtlinienobjekten.
  • Benennen der Funktionen der Verwaltungskonsole für Gruppenrichtlinienobjekte.
  • Benennen Sie die Gründe dafür, für die Verwaltung von Gruppenrichtlinienobjekten einen Domänencontroller festzulegen.
  • Benennen der Verwendungsarten eines WMI-Filters
  • Benennen von Funktionen der Loopbackverarbeitung
  • Benennen von Optionen für das Konfigurieren von Sicherheitseinstellungen für Benutzer und Computer
  • Benennen von Optionen für das Konfigurieren der Ordnerumleitung
  • Anordnen der einzelnen Schritte im Vorgang für die Anwendung von Gruppenrichtlinien.
  • Benennen der Schritte für die Zuweisung von Skripteinstellungen.
  • Benennen der Schlüsselaspekte für die Konfiguration von Aktualisierungsraten.
  • Zuordnen der Parameter von "gpupdate.exe" für die Aktualisierung von Einstellungen zu den entsprechenden Beschreibungen.
  • Benennen der Schlüsselaspekte für das Kopieren eines Gruppenrichtlinienobjekts.
  • Benennen der Möglichkeiten zum Sichern und Wiederherstellen eines Gruppenrichtlinienobjekts.
  • Benennen der Funktionen zum Importieren von Einstellungen in einem Gruppenrichtlinienobjekt.
  • Benennen der Funktionen der Gruppenrichtliniendelegierung.
  • Benennen von Optionen für die Delegierung der Verwaltungsfunktionalität bei der Verwaltung eines Gruppenrichtlinienobjekts.
  • Zuordnen der jeweiligen Lösung zu allgemeinen Problemen bei der Implementierung von Gruppenrichtlinien.
  • Benennen von Optionen für die Methoden zur Überprüfung der Gruppenrichtlinieneinstellungen.
  • Benennen von Richtlinien für das Planen einer Gruppenrichtlinienstrategie.
  • Bestimmen von Aspekten für den Vorgang der Softwareinstallation und -Wartung.
  • Bestimmen der Komponenten und Vorteile von Windows Installer.
  • Bestimmen von Aufgaben bei der Verwendung von Gruppenrichtlinien beim Bereitstellen von Software.
  • Bereitstellen von Software mithilfe eines Gruppenrichtlinienobjekts.
  • Bestimmen der Optionen zum Ändern von Softwareinstallationen.
  • Bestimmen der Merkmale von Softwarekategorien.
  • Bestimmen der Optionen für das Zuordnen von Dateinamenerweiterungen zu Softwareanwendungen.
  • Bestimmen der Merkmale von Softwareänderungen.
  • Bestimmen von Methoden zum Bereitstellen von Softwareaktualisierungen.
  • Bestimmen von Methoden zum Verwalten bereitgestellter Software.
  • Zuordnen von häufigen Problemen bei der Softwarebereitstellung zu möglichen Ursachen.
  • Bestimmen von Methoden zum Ermitteln der Ursachen von Problemen, die bei der Softwarebereitstellung mit Gruppenrichtlinien auftreten können.
  • Bestimmen von Richtlinien für das Planen einer Softwarebereitstellungsstrategie.
  • Benennen der Features der Active Directory-Replikation.
  • Zuordnen der Partitionstypen in Active Directory zu ihrem jeweiligen Inhalt.
  • Benennen der Features der Replikationstopologie.
  • Benennen der Features von Standorten und Subnetzobjekten.
  • Benennen der Merkmale von Standortverknüpfungen.
  • Deaktivieren einer Standortverknüpfungsbrücke.
  • Unterscheiden zwischen der Replikation innerhalb von Standorten und der Replikation zwischen Standorten.
  • Erstellen eines Bridgeheadservers.
  • Benennen von Methoden zum Aktualisieren von Replikationsinformationen
  • Zuordnen der Replikationsprobleme zu den möglichen Ursachen.
  • Benennen der Funktionen von Replication Monitor.
  • Benennen der Verwendungsarten der Replikationstools.
  • Zuordnen der Ursachen von Replikationsproblemen zu den Gegenmaßnahmen.
  • Benennen der Funktionen des Standortplanungsprozesses.
  • Bestimmen von Richtlinien für die Standortplanung.
  • Kursnr.: de_DE_73321_ng
    Vorkenntnisse
    Art der Durchführung:CBT
    ZielgruppePersonen, die als Systemtechniker in mittleren oder großen Unternehmen beschäftigt sind oder eine solche Beschäftigung suchen. Die Zielgruppe besteht aus Personen, die ihre Fähigkeiten im Umgang mit Windows Server 2003 Active Directory erweitern möch
    Durchführungsort
    Zusätzlich benötigtes Material
    Systemvoraussetzung
    Qualifikation
    Preis
    Zum Angebot
    Letzte Änderung29.11.2011