GesamtMetallE-LearningME
Die E-Learning-Datenbank von Gesamtmetall
Kurs-Suche:

Kurs:

MS Win 2000 Verz.dienst-Infrastrukt. 1

Kurs-BezeichnungMS Win 2000 Verz.dienst-Infrastrukt. 1
Kurs-Kategorie IT- / Netzwerktechnik
Sprachedeutsch
Beginn
Gesamtdauer8.0 Stunde
Kurs-Anbieternext-step GmbH
Beschreibung
Microsoft Windows 2000 Entwerfen einer Verzeichnisdienst-Infrastruktur Teil 1: Benennungs- und Delegierungsstrategie ist der erste Kurs dieser Reihe. Vorgestellt wird das Analysieren gesch„ftlicher Anforderungen des Unternehmens sowie das Entwerfen g„ngiger Architekturelemente von Active Directory. Auáerdem werden die Designberlegungen hinsichtlich Benennungsstrategie, Dom„nennamen und DNS-Namen behandelt sowie die Prinzipien fr das Delegieren von Autorit„t erl„utert..

MS Win 2000 Verz.dienst-Infrastrukt. 1

  • Merkmale der logischen Struktur von Active Directory.
  • Designerwägungen für die Active Directory-Struktur einer Organisation
  • Richtlinien zum Entwerfen der Active Directory-Struktur.
  • Designerwägungen, die eine Benennungsstruktur beeinflussen.
  • Designerwägungen, die das Delegieren der Verwaltungsautorität beeinflussen.
  • Haupterwägungen beim Entwerfen einer Active Directory-Domäne.
  • Haupterwägungen beim Entwerfen mehrerer Domänen.
  • Haupterwägungen beim Entwerfen einer Standorttopologie.
  • Designerwägungen, die eine Schemaänderung beeinflussen.
  • Designerwägungen, auf die sich die Gruppenrichtlinien auswirken.
  • Geschäftsanforderungen, die die Auswahl von Active Directory-Namen beeinflussen.
  • Wichtige Überlegungen beim Entwerfen einer DNS-Benennungsstrategie.
  • Wichtige Überlegungen zur Festlegung des Active Directory-Bereichs.
  • Richtlinien für das Entwerfen einer Benennungshierarchie.
  • Richtlinien für die Wahl von Domänennamen.
  • Wichtige Entscheidungsrichtlinien für den Entwurf einer DNS-Benennungsstrategie.
  • Überlegungen zur Verwendung einer Strategie mit interner privater Benennung.
  • Auswirkungen der Verwendung einer delegierten untergeordneten Domäne auf das interne Netzwerk.
  • Auswirkungen der Beibehaltung eines einzigen DNS-Domänennamens für das private und das öffentliche Netzwerk.
  • Auswirkungen der Erstellung einer Strategie mit separaten DNS-Namen.
  • Strategien zur Integration von BIND in Microsoft-DNS.
  • Richtlinien für die Platzierung eines DNS-Servers.
  • Beurteilen einer optimalen DNS-Benennungsstrategie.
  • Geschäftsanforderungen, die den Delegierungsplan beeinflussen.
  • Die organisatorischen IT-Strukturen.
  • Richtlinien zum Auswählen einer einfachen Verwaltungsmodellhierarchie.
  • Die optimalen Verwaltungshierarchien.
  • Richtlinien zum Auswählen einer einfachen hybriden Verwaltungsmodellhierarchie.
  • Unterschiedliche Modelle für die Verwaltungsstrategie beurteilen.
  • Erwägungen, die sich auf die Auswahl von Delegierungsmethoden in Active Directory auswirken.
  • Die Probleme, die den Objektbesitz beeinflussen.
  • Die Richtlinien zum Auswählen einer Delegierungsstrategie.
  • Die Designrichtlinien, die beim Planen der Autoritätsdelegierung berücksichtigt werden müssen.
  • Unterschiedliche Delegierungsstrategien beurteilen.
  • Kursnr.: de_DE_72432_ng
    Vorkenntnisse
    Art der Durchführung:CBT
    ZielgruppeIT-Fachkr„fte, die sehr groáe Computerumgebungen mit dem Windows 2000-Netzwerkbetriebssystem verwalten. Sie sollten mindestens ein Jahr Erfahrung in der Implementierung und Verwaltung von Netzwerkbetriebssystemen mit folgenden Merkmalen besitzen: Zwisc
    Durchführungsort
    Zusätzlich benötigtes Material
    Systemvoraussetzung
    Qualifikation
    Preis
    Zum Angebot
    Letzte Änderung29.11.2011