GesamtMetallE-LearningME
Die E-Learning-Datenbank von Gesamtmetall
Kurs-Suche:

Kurs:

Microsoft.NET Technologieübersicht Teil 1

Kurs-BezeichnungMicrosoft.NET Technologieübersicht Teil 1
Kurs-Kategorie IT- / Netzwerktechnik
Sprachedeutsch
Beginn
Gesamtdauer8.0 Stunde
Kurs-Anbieternext-step GmbH
Beschreibung
In der Übersichtseinheit NETGg-Technologie erhalten Sie eine Einführung und grundlegende Erklärungen über die Microsoft .NET-Plattform und ihre Komponenten einschließlich der .NET Enterprise Server (BizTalk Server, Application Center, Host Integration Center, Mobile Information Center, Internet Security and Acceleration Server und SQL Server) sowie zu Entwicklungstools und -technologien (XML, ASP.NET, Visual Studio.NET und SOAP). Andere Bereiche, wie z.B. UDDI (Universal Description, Discovery, and Integration) und die Erfahrungen von .NET-Benutzern, werden ebenfalls auf fortgeschrittenem Niveau angesprochen. In diesem Kurs wird der Kontext der .NET-Technologieinitiative im Hinblick auf ihre Reaktion auf die derzeitigen Grenzen der Internettechnologie und der Integration von Anwendungen eingeführt; dabei wird ihre Bedeutung als die "Nächste Internetgeneration" hervorgehoben. Das Distributed Computing-Modell wird ebenso behandelt wie die grundlegende Bedeutung von XML-Webdiensten. Anschließend wird ein Überblick über die .NET-Plattform gegeben, wobei der Reihe nach auf jedes ihrer fünf Kernelemente eingegangen wird. Der größte Teil dieses Kurses wurde einer anspruchsvollen Betrachtung von .NET Framework gewidmet. Das Common Language Runtime-System wird erläutert, wobei gleichzeitig eine hochklassige Einführung in die folgenden Elemente von .Net Framework erfolgt: ASP.NET, Visual Studio.NET, Visual Basic.NET, ADO.NET und C#.

Microsoft.NET Technologieübersicht Teil 1

  • Benennen der Problemstellungen beim Integrieren von Anwendungen und Geräten.
  • Benennen der .NET-Funktionen, die die nächste Generation des Distributed Computing unterstützen
  • Benennen der Merkmale von XML- (Extensible Markup Language) Webdiensten.
  • Benennen der Elemente der .NET-Plattform.
  • Benennen der Funktionen von .NET Enterprise Servern.
  • Benennen der Funktionen der .NET-Plattform, die die Verwendung von intelligenten Geräten unterstützen.
  • Benennen der Kernelemente von .NET Framework.
  • Benennen der Schlüsselfunktionen der Common Language Runtime.
  • Benennen der Funktionen des CTS (Common Type System).
  • Benennen der Vorteile von Intermediate Language (IL) innerhalb von .NET Framework.
  • Benennen der Funktionen von verwaltetem Code.
  • Benennen der Funktionen von .NET, die Interoperabilität mit Component Object Model (COM)-Komponenten ermöglichen.
  • Benennen der Funktionen von Metadaten, die in .NET Framework benutzt werden.
  • Benennen der Funktionen des Garbage Collector (GC).
  • Benennen der Funktionen von Active Server Pages (ASP).NET.
  • Zuordnen der Steuerelemente von Web Forms zu ihren Funktionen.
  • Benennen der Funktionen von Webdiensten.
  • Benennen der Funktionen des Simple Object Access Protocol (SOAP).
  • Benennen der Schlüsselfunktionen der Visual Studio.NET-Komponenten.
  • Benennen der Funktionen der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE, Integrated Development Environment).
  • Benennen der Schlüsselfunktionen von Windows Forms.
  • Benennen der Funktionen der Fehlerbehandlung von Active Server Pages (ASP).NET.
  • Zuordnen der neuen Visual Basic.NET-Objektmöglichkeiten zu den entsprechenden Beschreibungen.
  • Benennen der Funktionen von Webanwendungen.
  • Benennen neuer Sprachfunktionen in Visual Basic.NET.
  • Benennen der neuen Funktionen von C++, die in Visual Studio.NET verfügbar sind.
  • Benennen der Funktionen von Managed Extentions.
  • .
  • Zuordnen der Schlüsselnamespaces zu ihren Basisklassen.
  • Zuordnen der Funktionen der JScript.NET-Programmiersprache zu ihren Vorteilen.
  • Zuordnen der JScript.NET-Datentypengruppen zu den entsprechenden Beschreibungen.
  • Zuordnen der ADO (ActiveX Data Objects).NET-Eigenschaften zu ihren Funktionen.
  • Benennen der Funktionen von ADO.NET-Objektmodellebenen (ActiveX Data Objects).
  • Kursnr.: de_DE_73110_ng
    Vorkenntnisse
    Art der Durchführung:CBT
    ZielgruppeDie Zielgruppe für diesen Kurs sind Technische Manager und Systemanalytiker. Die Teilnehmer sollten Vorkenntnisse über Microsoft Plattformen und Windows 98, XML, COM+ und Distributed Networks besitzen.
    Durchführungsort
    Zusätzlich benötigtes Material
    Systemvoraussetzung
    Qualifikation
    Preis
    Zum Angebot
    Letzte Änderung29.11.2011